Ballfreunde
Ballfreunde Bergeborbeck Jugend Junioren Fußball Senioren - 1. Herren 2010-2011

  BALLFREUNDE F2
  Startseite
  Altersklassen
  F2-Jugend
  F2 News
  F2 Mannschaft
  F2 Spieler
  F2 Torwart gesucht
  F2 Trainer
  F2 Spiele
  F2 Spielberichte
  F2 Statistik
  F2 Tabelle
  Fair Play Liga
  Kinderfussball
  Presse
  Sportplatz
  Vereine in Essen
  Ergebnisdienst
  SONSTIGES
  Bildergalerie
  Fussball EM WM
  Fussballabzeichen
  Fussballersprüche
  Hallenwinterrunde
  Hilfe für Tobi
  Links
  Lustige Videos
  Schweinegrippe-Info
  Tag des Jugendfussballs
  INTERAKTIV
  Besucherzahlen
  Gästebuch
  Kontakt
  VEREIN
  Allgemeines
  Familienfest
  Feiern
  Historie
  News-Archiv
  Sponsoren
  Trainingszeiten
  Turniere
  Wochenspielplan
  RECHTLICHES
  Disclaimer
  Impressum
  Vorstand
  ARCHIV
  Saison 2011-2012
  Saison 2010-2011
  => 1. Herren 2010-2011
  => Pokalspiele 2010-2011
  => 2. Herren 2010-2011
  => 2. Spieler 2010-2011
  => 2. Trainer 2010-2011
  => Frauen 2010-2011
  => Frauen-Mannschaft 2010-2011
  => Frauen-Spielerinnen 2010-2011
  => Frauen-Trainer 2010-2011
  => A-Jugend 10-11
  => B-Jugend 10-11
  => C1-Jugend 10-11
  => C1 News 10-11
  => C1 Mannschaft 10-11
  => C1 Spieler 10-11
  => C1 Trainer 10-11
  => C1 Spiele 10-11
  => C1 Statistik 10-11
  => D1-Jugend 10-11
  => D1 News 10-11
  => D1 Mannschaft 10-11
  => D1 Spieler 10-11
  => D1 Trainer 10-11
  => D1 Spiele 10-11
  => D1 Statistik 10-11
  => D2-Jugend 10-11
  => D2 News 10-11
  => D2 Mannschaft 10-11
  => D2 Spieler 10-11
  => D2 Trainer 10-11
  => D2 Spiele 10-11
  => D2 Statistik 10-11
  => E1-Jugend 10-11
  => E1 News 10-11
  => E1 Mannschaft 10-11
  => E1 Spieler 10-11
  => E1 Trainer 10-11
  => E1 Spiele 10-11
  => E1 Statistik 10-11
  => E2-Jugend 10-11
  => E2 News 10-11
  => E2 Mannschaft 10-11
  => E2 Spieler 10-11
  => E2 Trainer 10-11
  => F1-Jugend 10-11
  => F1 News 10-11
  => F1 Mannschaft 10-11
  => F1 Spieler 10-11
  => F1 Trainer 10-11
  => F1 Spiele 10-11
  => F1 Statistik 10-11
  => F2-Jugend 10-11
  => F2 News 10-11
  => F2 Mannschaft 10-11
  => F2 Spieler 10-11
  => F2 Trainer 10-11
  => F2 Spiele 10-11
  => F2 Statistik 10-11
  => Bambini 10-11
  => Bambini News 10-11
  => Bambini Mannschaft 10-11
  => Bambini Spieler 10-11
  => Bambini Trainer 10-11
  => Bambini Spiele 10-11
  => Bambini Statistik 10-11
  => Bambini 2 10-11
  => Bambini 2 News 10-11
  => Bambini 2 Mannschaft 10-11
  => Bambini 2 Spieler 10-11
  => Bambini 2 Trainer 10-11
  => Bambini 2 Spiele 10-11
  => Bambini 2 Statistik 10-11
  => Presse 10-11
  => WAZ 20.07.2011
  => WAZ 13.07.2011
  => WAZ 12.07.2011
  => WAZ 05.07.2011
  => WAZ 04.07.2011
  => WAZ 20.06.2011
  => WAZ 16.06.2011
  => WAZ 08.06.2011
  => NM 06.06.2011
  => WAZ 31.05.2011
  => WAZ 30.05.2011
  => WAZ 23.05.2011
  => WAZ 17.05.2011
  => WAZ 31.03.2011
  => WAZ 22.03.2011
  => WAZ 21.03.2011
  => WAZ 01.03.2011-1
  => WAZ 01.03.2011-2
  => WAZ 22.02.2011
  => WAZ 16.02.2011
  => WAZ 15.02.2011
  => Borbeck Kurier 12.02.11
  => WAZ 01.02.2011
  => WAZ 26.01.2011
  => WAZ 24.01.2011
  => WAZ 11.01.2011
  => WAZ 07.01.2011
  => WAZ 05.01.2011
  => WAZ 21.12.2010
  => WAZ 16.12.2010
  => WAZ 06.12.2010
  => WAZ 29.11.2010
  => WAZ 25.11.2010
  => WAZ 23.11.2010
  => WAZ 15.11.2010
  => WAZ 08.11.2010
  => WAZ 05.11.2010
  => WAZ 27.10.2010
  => WAZ 25.10.2010
  => WAZ 21.10.2010
  => WAZ 12.10.2010
  => WAZ 29.09.2010
  => WAZ 27.09.2010-2
  => WAZ 27.09.2010-1
  => Borbeck Kurier 25.09.10
  => WAZ 16.09.2010
  => WAZ 09.09.2010
  => WAZ 08.09.2010
  => WAZ 07.09.2010
  => WAZ 13.08.2010
  => WAZ 30.07.2010
  Saison 2009-2010
  SERVICE
  Kfz-Versicherung
  Musik-Player
  Riester Rente
 


1. Mannschaft
2010/2011

Ballfreunde 1. Mannschaft

Meldungen und Spielberichte siehe weiter unten



... Kreisliga A, Spieltag und Tabelle werden geladen ...



FC Karnap  29.05.2011:  FC Karnap - Ballfreunde Bergeborbeck  5:0 (0:0)

Eine Halbzeit lang hatte unsere Mannschaft Hoffnung, das Unmögliche, nämlich den Klassenerhalt doch noch zu schaffen, denn so lange stand es 0:0. Als der Gastgeber sieben Minuten nach dem Seitenwechsel in Führung ging, war die Niederlage eingeleitet. Am Ende gab es dann sogar noch eine Packung. Anschließend starrte man gespannt auf die Bezirksliga, denn wenn dort nur eine Essener Mannschaft abgestiegen wäre, hätte unsere Mannschaft den Klassenerhalt doch noch geschafft. Aber dieser Wunsch erfüllte sich nicht, denn mit Sportfreunde Katernberg und Katernberg 19 treten zwei Essener Mannschaften den Weg in die Kreisliga A an. Unsere Mannschaft dagegen muss nächste Saison wieder in der Kreisliga B kicken.Die erste Mannschaft ist in die Kreisliga B abgestiegen


TuRa 86  22.05.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - TuRa 86  3:3 (2:2)

1:0 (11.) Jamil Ismail
1:1 (15.) Daniel Möser (FE)
2:1 (18.) Jamil Ismail
2:2 (38.) Daniel Möser
---------
3:2 (56.) Carlo Slabosz
3:3 (67.) Daniel Möser

Nun hat es unsere Mannschaft tatsächlich geschafft, am vorletzten Spieltag auf einen Abstiegsplatz zu rutschen! Dabei stimmte heute die Einstellung, es wurde um jeden Ball gekämpft und dreimal die Führung herausgeschossen, doch immer wieder verspielt. Na ja, und wenn man unten steht, hat man zusätzlich noch das Pech gepachtet, denn in der Schlussphase verwehrte uns der Schiedsrichter einen fälligen Foulelfmeter.

Da in der Bezirksliga nach wie vor zwei Essener Mannschaften auf den Abstiegsrängen stehen, würden drei Mannschaften aus der Kreisliga A in die Kreisliga B absteigen. Deshalb haben wir nur noch eine Chance, nämlich am nächsten Sonntag beim FC Karnap zu gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher von SV Borbeck gegen den Tabellenletzten TGD Essen-West zu hoffen. Mit anderen Worten: Es sieht nicht rosig aus. Auch der Reviersport berichtet in seinem Artikel "Ballfreunde und Freisenbruch vor dem Abgrund" darüber.


Eintracht Borbeck  15.05.2011:  Eintracht Borbeck - Ballfreunde Bergeborbeck  3:2 (0:0)

1:0 (47.) Dennis Engemann
2:0 (48.) Dennis Engemann
3:0 (62.) Michel-Pascal Fischer
3:1 (73.) Carlo Slabosz
3:2 (81.) Jamil Ismail

Nach der vierten Niederlage in Folge steht uns das Wasser bis zum Hals! Aufgrund der Situation in der Bezirksliga werden nicht zwei, sondern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit drei Mannschaften aus der Kreisliga A absteigen. Und von diesem dritten Abstiegsplatz, den zurzeit der SV Borbeck innehat, trennt uns nur noch ein einziges Pünktchen!!! Zu allem Überfluss trifft der SV Borbeck an den beiden verbleibenden Spieltagen auf den Tabellenletzten und -vorletzten, während wir mit TuRa 86 und FC Karnap noch gegen viel stärker einzuschätzende Mannschaften anzutreten haben. Augenscheinlich ist unserer Mannschaft diese Situation noch gar nicht bewusst, denn Abstiegskampf sieht anders aus.


TuS 84/10 Essen  08.05.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - TuS 84/10  0:5

Welch eine Klatsche im Lokalderby gegen TuS 84/10. Mit solch einer Leistung wird man sich nicht lange in der Klasse halten können.


SC Phönix Essen  17.04.2011:  SC Phönix - Ballfreunde Bergeborbeck  2:1 (1:1)

1:0 ( 1.) David Pijowczyk
1:1 (39.) Jamil Ismail
--------
2:1 (90.) Erol Serin

So ein Pech hat man nicht alle Tage, denn zwei Minuten haben gefehlt, dann wären wir beim kommenden Meister als Sieger vom Platz gegangen. Aber wenn diese zwei Minuten die erste und die letzte Spielminute sind, in denen man sich die entscheidenden Gegentore fängt, ist es durchaus erlaubt, anstelle des Pechs von Unkonzentriertheit zu reden. Sei's drum: Das Abstiegsgespenst über der Hagenbecker Bahn hat sich immer noch nicht verzogen, während dem SCP nur noch ein (theoretischer) Punkt zum Aufstieg fehlt.


SV Borbeck  10.04.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - SV Borbeck  2:3 (1:0)

1:0 (38.) Stefan Waszek
--------
1:1 (65.) Marc Flöck
1:2 (68.) Marc Flöck
2:2 (80.) Stefan Waszek
2:3 (87.) Tim Rüdiger

Welch eine Enttäuschung! Im Lokalderby unterlag man dem SV Borbeck mit 2:3 und steckt nun endgültig mitten im Abstiegskampf. Das hatte man sich zu Beginn der Saison völlig anders vorgestellt.


TGD Essen-West  03.04.2011:  TGD Essen-West II - Ballfreunde Bergeborbeck  2:5 (1:0)

1:0 (32.) Alsancak
---------
2:0 (52.) Bucuka
2:1 (57.) Tegtmeyer
2:2 (69.) Ismail
2:3 (72.) Cleven
2:4 (76.) Herrmann
2:5 (86.) Waszek

Nach dem verkorksten Beginn und 0:2 Rückstand drehte die Mannschaft die Partie und konnte doch noch einen standesgemäßen Sieg einfahren.


NK Croatia  27.03.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - NK Croatia  2:2

0:1 (30.) Kosciewicz
1:1 (35.) Kosciewicz, Eigentor
1:2 (44.) Jakovljevic
---------
2:2 (84.) Tegtmeyer

Nachdem José Abeijon am letzten Sonntag als Trainer zurückgetreten ist, feierte Dennis Herrmann an diesem Wochenende mit dem Remis gegen NK Croatia einen gelungenen Einstand. In der ersten Hälfte sah es nach einem klaren Sieg für den Gast aus, doch in der zweiten Hälfte wurde unsere Mannschaft immer stärker und hätte das Spiel auch für sich entscheiden können.


Dennis Herrmann  22.03.2011:  Herrmann folgt auf Abeijon

Sehr schnell hat die sportliche Leitung von Ballfreunde Bergeborbeck reagiert und einen Nachfolger für den vorgestern zurückgetretenen José Abeijon präsentiert. Dennis Herrmann, derzeit noch aktiver Kapitän der Mannschaft, übernimmt ab sofort das Ruder. Herrmann war sowieso schon als Trainer für die nächste Saison verpflichtet worden und beginnt sein Engagement nun vier Monate früher.


José Abeijon zurückgetreten  21.03.2011:  José Abeijon zurückgetreten

Unmittelbar nach der gestrigen Niederlage gegen BV Altenessen ist Coach José Abeijon von seinem Traineramt zurückgetreten. Er wolle damit der Mannschaft helfen, sich ganz auf den Abstiegskampf zu konzentrieren. Hier der Wortlaut seiner Rücktrittserklärung:

"Liebe Sportsfreunde! Ich möchte mich für 4 schöne Jahre bei Euch bedanken. Ich hoffe, dass die Mannschaft noch einmal den Hebel umlegen wird und sich schnell aus der Abstiegszone entfernt. Mit meinem Rücktritt möchte ich der Mannschaft das letzte Alibi nehmen. Ich wünsche der Mannschaft für den Rest der Saison alles Gute und hoffe, dass sie den Klassenerhalt schafft. Gruß Aba"

Auch die WAZ und der Reviersport berichten über den Rücktritt.


BV Altenessen  20.03.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - BV Altenessen  0:4 (0:2)

Eine nicht erwartete, umso derbere Klatsche mussten wir gegen den Tabellenvorletzten hinnehmen und stecken nun wieder mitten im Abstiegskampf.


Wacker Bergeborbeck  13.03.2011:  Wacker Bergeborbeck - Ballfreunde Bergeborbeck  2:2 (0:1)

0:1 (40.)  Marcel Woelk
--------
1:1 (65.)  ?
1:2 (72.)  Daniel Tegtmeyer, Elfmeter
2:2 (87.)  Gökhan Bilen

Ein Lokalderby, das seinen Namen verdiente. Ausführlicher Spielbericht folgt.


Al Arz Libanon Essen  06.03.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - Al Arz  1:1 (0:0)

0:1 (47.) Omed Kakar
1:1 (85.) Dennis Herrmann

Und das schreibt die Al-Arz-Homepage über das Spiel:
Drei Punkte wollte die Mannschaft von Nabil Allouche und Nemr Fakhro an der Hagenbecker Bahn in Bergeborbeck entführen. Auf ihren Stürmer Marwan Allouche musste das Trainerduo aber verzichten. Dafür meldeten sich aber drei langzeitverletzten zurück. Josef Chamdyn (8 Wochen Pause, Knöchelverletzung) Christoph Laaks (4 Wochen, Finger gebrochen) und Davut Gürbüz (9 Wochen, Oberschenkelverletzung) standen wieder zur Verfügung. Der letztgenannte Davut stand in der Startformation. AL-ARZ Libanon Essen war in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Pech hatten die AL-ARZ in der 28 Minute, Habib Zein umspielte den Torwart und wurden von einem Spieler umgerissen der Ball rollte zu Omed Kakar und er schoss den Ball ins Tor. Die AL-ARZ Spieler feierten die Führung. Dann kam der Pfiff viele dachten jetzt es gibt Elfmeter und Rot aber zum erstaunen der Spieler entschied der Schiedsrichter auf Abseits obwohl Omed Kakar von hinten kam. Auch kurios war das der Linienrichter nicht die Fahne hochhob und das Tor anerkannte außer der Schiedsrichter viele wußten nicht was er da gesehen hatte. Auch auf Nachfrage beim Linienrichter in der Halbzeit gab er zu das es kein Abseits war und ein reguläres Tor gewesen war. AL-ARZ war eine kurzen Moment geschockt nach dieser Entscheidung so kamen auch die die Orange gekleidete Mannschaft zu einer guten Chance die wurde aber vom starken Nouri Fakhro glänzend über das Tor gelenkt (34.). Mit einem 0:0 ging es die Pause. AL-ARZ kam besser aus der Kabine und erzielte prompt die 1:0 Führung durch Omed Kakar (49.) Nach einem schönen zuspiel von Hussein Alikhan konnte Omed erst im Nachschuss den Ball im Tor unterzubringen. Die verdiente Führung für AL-ARZ. Jetzt stürmten die Gastgeber aus Bergeborbeck aber die Gute Abwehr um den Libero Semir Sadzak, Ghazi Alikhan und Ahmad Aiub ließen nichts zu. So ergaben sich für AL-ARZ sehr gute Konterchancen. Aber wie schon die Wochen zuvor wurden beste Chancen ausgelassen. Omed Kakar und Habib Zein hatten das 2:0 auf den Fuss aber aus kurzer Distanz wurde der Ball am Tor vorbeigeschossen (63. und 70.). Unglaublich! Glück hatte AL-ARZ in der 72 Minute nach einem Foulspiel von Ahmad Aiub hätte es Elfmeter geben könne für Bergeborbeck. Wieder ließ Omed Kakar leider eine gute Chance aus nach dem der Torwart sein Gehäuse verließ um zu klären kam der Ball zu Omed anstatt mit den Ball aufs Tor zustürmen entschied sich der Afghane aus sehr weiter Distanz zu schiessen. Wieder wurde eine gute Chance ausgelassen.So kommte es wie es kommen musste. Wer vorne nicht seine Tore macht der kassiert hinten einen. So passierte es in der (82.) nach einem Zuspiel im 16 Strafraum stand der Stürmer von Ballfr. alleine vor unserem Torwart und ließ ihm keine Chance und es hieß 1:1. Jetzt ging auf und ab beide Mannschaften wollten den Sieg. Die größte Chance hatten aber der Gastgeber in der (88.). Bedanken konnten sich die AL-ARZ Spieler bei Nouri Fakhro der mit einer einer hervorragenden Parade aus kurzer Distanz das 2:1 verhinderte. Dies hätte dem Spielverlauf auf dem Kopf gestellt. Aber am Ende fragt kein Mensch mehr drüber. Kurze Zeit später war Schluss und Ballfreunde Bergeborbeck konnten sich über einen schmeichelhaften Punkt freuen. So hart ist Fussball. Die miserable Chancenverwertung ließ heute keinen dreier zu obwohl AL-ARZ ein Sieg hochverdient hätte. Aber hätte wenn und Aber gibt es im Fussball nicht da zählt nur das nackte Ergebnis. Trotz alledem bot unser Team eine sehr anspurchsvolle Leistung und kann auf diese Leistung für die nächsten Wochen setzen. Aus einer guten Mannschaftsleistung hoben sich drei AL-ARZ Spieler hervor. Murat Sahin standen wieder in der Startformation und war hinter den Spitzen überall zu finden und Nouri Fakhro der mit seinen Glanzparaden seit Woche eine sehr starker Rückhalt ist. Auch Omed Kakar war heute kaum aufzuhalten er spielte seine Gegenspieler schwindelig und krönte seine sehr starke Leistung mit einem Tor.


TuS Essen West 1881  27.02.2011:  TuS E.-West 81 - Ballfreunde Bergeborbeck  3:1 (0:1)

0:1 (37.)  Sebastian Lindemann
--------
1:1 (72.)  Simon Kubisa
2:1 (80.)  Burak Pakdemirli
3:1 (90.)  Björn Matzel

Riesen Enttäuschung. Nachdem man bis zur 72. Minute 1:0 in Führung lag, kassierte man in den letzten 18 Minuten noch drei Treffer. Das Unheil brach über die Mannschaft herein, als Rafael Kasztelan in der 68. Minute mit einer gelb-roten Karte vom Platz musste. Danach nutzten die 81er den sich bietenden Raum und drehten das Spiel. Als unsere Mannschaft alles auf eine Karte setzte, um doch noch den Ausgleich zu erzielen, erhöhten die Westler sogar noch auf 3:1.


Al Arz  22.02.2011:  Al-Arz steht wieder ohne Trainer da

Unser übernächster Gegner, Al-Arz Libanon Essen, steht wieder ohne Trainer da. Nachdem in dieser Saison schon Josip Cosic und Claudio Fölber entlassen wurden, hat nach nun auch Trainer Stephan Rittmann das Handtuch geworfen. "Nach den Vorfällen am vergangenen Sonntag gegen Wacker Bergeborbeck war mir klar, dass ich hier nicht mehr weitermachen will", erläuterte der Coach. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest. Vorläufig werden Nabil Allouche und Nemr Fakhro die Mannschaft trainieren. Ein ausführlicher Artikel über den Rücktritt steht auf Reviersport.de.


Sportfreunde Altenessen 1918  20.02.2011:  SF Altenessen 18 - Ballfreunde Bergeborbeck  3:0 (2:0)

1:0 (23.)  Isuf Brahimi
2:0 (38.)  Tolga Usluer
--------
3:0 (66.)  Matthäus Guzinski (Eigentor)

Ein Spielbericht von unserer Seite liegt nicht vor. Aber wie die Altenessener das Spiel sahen, könnt ihr hier lesen:
Mit dem Rückrundenspiel gegen die Bfr. sollte die Rechnung vom Hinspiel beglichen werden, da wir im Hinspiel keine gute Leistung gezeigt haben, und weil wir das Pech mit dem Schiedsrichter hatten. Schon mal vorab, der Schiedsrichter heute hatte auch einen schlechten Tag. Doch im Gegensatz zum Hinspiel, haben wir uns nicht durch die harte Spielweisen aus der Ruhe bringen lassen. In der 18. Minute flankt Albayrak den Ball in den 16er, Brahimi steht richtig und verwandelt zum 1:0. Sieben Minuten vor der Halbzeit läuft Elpers über 50 Meter mit Ball am Fuß Richtung Tor der Gäste und legt uneigensinnig den Ball am Strafraum quer auf Usluer, der keine Mühe hat das 2:0 zu erzielen. Nach der Pause bestimmten wir das Spiel noch klarer als in Hälfte eins. In der 65. Minute läuft Morina über rechts. Mit einem langen Ball in den gegnerischen 16er sucht er Zamkiewicz, doch der Verteidiger der Bfr. ist so nett, und drückt den Ball per Kopf über die Torlinie, Eigentor, 3:0. Fünf Minuten später zieht Zamkiewicz in den Strafraum und wir gelegt, klarer Fall, Elfmeter. Albayrak legt sich den Ball auf den Punkt und verschießt. Unterm Strich kann man sagen, ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss. Wir können besser spielen, aber da die Gäste total ungefährlich waren, hat die Leistung heute gereicht. Quelle: Homepage von Altenessen 18.


Dennis Herrmann. Bild zum Vergrößern anklicken  17.02.2011:  Dennis Herrmann wird neuer Trainer der Ersten

Dennis Herrmann wird mit Beginn der Saison 2011/2012 neuer Trainer der 1. Mannschaft. Er folgt auf José Abeijon, der am Ende dieser Saison aufhört. Mit dieser Entscheidung setzt der Verein auf Kontinuität, denn Dennis ist zurzeit noch als langjähriger Spieler und Kapitän der 1. Mannschaft aktiv und kennt seine Truppe daher aus dem Eff-Eff.

Auch der Reviersport berichtet über den Trainerwechsel.


VfB Frohnhausen  13.02.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - VfB Frohnhausen  3:4 (0:3)

In den ersten fünf Minuten dieser Partie hatte unsere Truppe drei gute Möglichkeiten, danach spielte nur noch Frohnhausen und es ging mit einem 0:3 in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff hatte man die Chance zum Anschlusstreffer, doch statt dessen kassierte man im Gegenzug das vierte Gegentor. Erst jetzt wurde unsere Erste wach, konnte postwendend ein Tor erzielen und erspielte sich, angetrieben von einem bärenstarken Stefan Waszek, eine Chance nach der anderen. Doch ließ die Trefferquote zu wünschen übrig und am Ende reichte die Aufholjagd nur zu einer knappen Niederlage. Zu allem Überfluss sah Daniel Tegtmeyer nach dem Abpfiff wegen einer Auseinandersetzung mit einem Frohnhauser Spieler die Rote Karte und wird seiner Mannschaft in den nächsten schweren Wochen fehlen.

0:1 (26.) Jens Bungardt
0:2 (37.) Alen Ademovic
0:3 (39.) Alen Ademovic
--------
0:4 (47.) David Curia
1:4 (50.) Daniel Tegtmeyer
2:4 (68.) Eray Yilmaz
3:4 (75.) Marcel Woelk


FC Karnap  23.01.2011:  Ballfreunde Bergeborbeck - FC Karnap  4:2 (1:1)

Mit einer bärenstarken Leistung rang man den Aufstiegsaspiranten aus Karnap verdient nieder. Anfangs sah es allerdings nicht nach einem Erfolg aus, zumal man sehr offen spielte und nach dem 0:1 zu allem Überfluss noch eine rote Karte kassierte. Bei einem Konter der Gäste kam Torhüter Marvin Abejion einen Tick zu spät und sah Rot für eine Notbremse. Doch danach wurde unsere Truppe wach, erzielte durch Carlo Slabosz den Ausgleich und stand in der Defensive besser. Nach der Pause spielte man konzentriert weiter und Dennis Herrmann erzielte das verdiente 2:1. Danach ging es hin und her und der Gast kam nach einem Aussetzer von Ersatztorhüter Joshua Radak zum Ausgleich. Die Gäste drängten nun weiter auf den Führungstreffer, scheiterten jedoch ein ums andere Mal an Joshua. Nach einem Konter erzielte der eingewechselte Rafael Kasztelan die erneute Führung und in der Schlussminute machte Daniel Tegtmeyer mit dem 4:2 von der Mittelinie ins leere Karnaper Tor alles klar.

0:1 (10.) Gino Große-Kreul
1:1 (30.) Carlo Slabosz
--------
2:1 (60.) Dennis Herrmann
2:2 (69.) Marcus Keller
3:2 (85.) Rafael Kasztelan
4:2 (90.) Daniel Tegtmeyer


Vogelheimer SV  16.01.2011:  Vogelheimer SV II - Ballfreunde Bergeborbeck  1:8 (0:1)

Im ersten Testspiel des Jahres siegte unsere Mannschaft beim Vogelheimer SV. In der ersten Halbzeit war unsere Führung sogar etwas glücklich, doch in der zweiten Halbzeit gelang uns gegen nachlassende Vogelheimer nahezu alles.


Nachholspiel gegen FC Karnap 07/27  05.01.2011:  Nachholspiel gegen FC Karnap

Der Termin für das witterungsbedingt ausgefallene Meisterschaftsspiel gegen den FC Karnap 07/27 steht fest. Am 23.01.2011 um 14.15 Uhr wird die Partie an der Hagenbecker Bahn angepfiffen.


José Abeijon. Bild zum Vergrößern anklicken.  06.12.2010:  Trainer José Abeijon hört auf

Trainer José Abeijon hört auf! Nach Ablauf der Saison 2010/2011 wird das deutsch-spanische Energiebündel Ballfreunde Bergeborbeck verlassen und sich anderen Aufgaben widmen. "Ich will gerne nochmal in der Bezirksliga trainieren, und das ist hier in absehbarer Zeit nicht möglich", erläutert 'Aba' seine Beweggründe. Doch er macht auch deutlich, dass ihm diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist, denn sein Herz hängt an der 1. Mannschaft. "Das ist die geilste Truppe, die ich jemals trainiert habe. Ich habe astreine Typen in meinem Kader." Ein Kompliment, das die gesamte Mannschaft übrigens auch ihrem Trainer macht. Bis zum Saisonende wollen sich deshalb alle voll reinknien, um das Ziel einstelliger Tabellenplatz gemeinsam zu erreichen.

Auch der Reviersport widmet sich diesem Thema in einem ausführlichem Artikel.


SuS Haarzopf  28.11.2010:  TuRa 86 - Ballfreunde Bergeborbeck  -:-  abgebrochen

Das hitzig geführte Spiel stand nach 45 Minuten 2:2. In der Halbzeitpause gingen die Spieler beider Mannschaften aufeinander los, sodass der Schiedsrichter das Spiel abbrach. Nun muss die Spruchkammer über die Wertung entscheiden.

Der "Reviersport" titelt: Beim Derby zwischen TuRa 86 Essen und Ballfreunde Bergeborbeck gab es für die Zuschauer anstatt eines A-Liga-Fußballspiels eine Boxveranstaltung zu sehen. Der Halbzeitpfiff des Referees war für die Spieler beider Mannschaften gleichzeitig der Gong für einen Faustkampf. Sowohl Siggi May, Trainer des Teams von der Serlostraße, als auch José Abeijon, Übungsleiter der Gästemannschaft, sind sich einig, was sie von der "Show-Einlage" ihrer Kicker halten.

Siggi May (Trainer TuRa 86): "Ich habe im Fußball schon einiges erlebt, doch diese Aktion ist das Schlimmste, was mir widerfahren ist. Ich kann mir das absolut nicht erklären, wie man so ausflippen kann. Es gab natürlich verbissene Zweikämpfe, die zu einem Derby einfach dazugehören. Die Spieler gifteten sich auch mit Sprüchen an, doch es war für mich nicht absehbar, dass die alle so ausrasten. Ich wollte TuRa 86 ein bisschen aufpolieren, da der Klub sowieso kein gutes Image hat, doch mit dieser Aktion hat man sich wieder um Jahre zurückgeworfen. Ich überlege mir ernsthaft, ob ich mir so etwas antun will und muss. Ich will hier jetzt gar nicht davon sprechen, wer Täter und wer Opfer ist. Doch eines ist klar: Ich distanziere mich von diesen Vorfällen! Die Mannschaft wird mir unter der Woche einiges erklären müssen. Eigentlich gibt es da keine Ausreden für. Trotzdem bin ich gespannt, wie der ein oder andere den Vorfall mir zu erläutern versucht."

José Abeijon (Trainer Ballfreunde Bergeborbeck): "Ich bin schon seit 15 Jahren Trainer und habe 28 Jahre selber gekickt, doch so einen Scheiß haben wir damals nie gemacht. Das gab es einfach nicht. In der Vergangenheit habe ich mir mal bei RevierSport online ein paar Spielabbrüche durchgelesen und mich immer gefragt: wie kann es zu diesen Schlägereien überhaupt kommen? Ich hätte nie gedacht, dass meinem Team in so etwas verwickelt wird. Leider ist das nun mal passiert. Die Schuld liegt hier ganz eindeutig bei den TuRa-Spielern. Vor allem die Nummer 15 der 86er hat das alles ins Rollen gebracht. Das war ein Bandit. Es gehören zu einem Fußballspiel immer harte Zweikämpfe und ein paar Sprüche dazu. Doch wenn mein Spieler Matthäus Guzincik angerotzt wird und er nach einem Ellenbogen-Check das Nasenbein gebrochen hat, dann hört die sportliche Rivalität auf. Zudem wurde Stefan Waszek von einem TuRaner ins Gesicht getreten. Doch das alles passierte schon während der Partie. Ich habe keine Ahnung, was der Schiedsrichter Manfred Burkowski sich an diesem Tag gedacht hat. Er war arrogant bis zum geht nicht mehr und hat die Vorkommnisse kaum wahrgenommen. Ein anderer Unparteiischer hätte von Beginn an hart durchgegriffen, dann wäre es vielleicht nicht zu diesen hässlichen Szenen gekommen. Der Referee hat sein Zeug dazugetan. Zum Glück konnten wir die Situation recht schnell wieder in den Griff kriegen. Das Kuriose an der Sache ist, dass die Spieler beider Mannschaften sich nach dem Duschen wieder gut unterhalten haben und sich die Hand schüttelten. Da fragt man sich schon, ob das alles sein musste. Denn manch einer hat wohl keine Ahnung, in was für ein schlechtes Licht er die Vereine rückt. Für mich ist das alles unverständlich und eine absolut beschissene Situation."


SuS Haarzopf  14.11.2010:  SuS Haarzopf - Ballfreunde Bergeborbeck  3:1 (2:1)

Ein Spielbericht liegt nicht vor. Torschütze: Rafael Kasztelan.

0:1 ( 3.) Rafael Kasztelan
1:1 (32.) Christian Marxen
2:1 (40.) Christian Marxen
--------
3:1 (52.) Vigan Beqiri


Eintracht Borbeck  06.11.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - Eintracht Borbeck   5:1 (1:0)

Völlig verdienter Sieg im Meisterschaftsspiel gegen unsere Borbecker Nachbarn. Nachdem die Eintracht zuletzt sehr gut drauf war, hatte sie sich gegen unsere Mannschaft Chancen ausgerechnet, doch daraus wurde nichts. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung behielten wir die drei Punkte zu Recht an der Hagenbecker Bahn.

Ein Schlüssel zum Erfolg war sicherlich, dass Eintrachts Torjäger Patrick Adam bei unserem Matthäus Guzinski völlig abgemeldet war und in 90 Minuten nur zu einem einzigen Torschuss kam. Auf der anderen Seite brachte uns Stefan Waszek mit einem tollen Schuss aus vollem Lauf Mitte der ersten Hälfte in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff fiel bereits die Entscheidung, als Lindemann und Tegtmeyer auf 3:0 erhöhten. Danach schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück, woraus der Ehrentreffer für die Gäste resultierte. In den Schlussminuten legten wir aber noch zwei Treffer nach und beendeten die Partie standesgemäß mit 5:1.

1:0 (22.) Stefan Waszek
--------
2:0 (50.) Sebastian Lindemann
3:0 (54.) Daniel Tegtmeyer
3:1 (66.) Sebastian Tepper
4:1 (87.) Farhad Nassery
5:1 (90.) Dennis Herrmann (FE)


TuS 84/10  31.10.2010:  TuS 84/10 - Ballfreunde Bergeborbeck  2:1 (0:0)

Es liegt kein Spielbericht vor. Torschütze: Daniel Tegtmeyer.

1:0 (65.) Serkan Balci
---
2:0 (84.) Dennis Zabinski
2:1 (86.) Daniel Tegtmeyer


SC Phönix Essen  23.10.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - SC Phönix  2:2 (1:1)

Vor der Partie hatten uns manche belächelt, als wir von einem Spitzenspiel sprachen, doch nach dem Spiel waren die Gäste froh, wenigstens einen Punkt von der Hagenbecker Bahn mitgenommen zu haben. Beim Spielstand von 2:1 für die Ballfreunde tauchte Eray Yilmaz allein vor dem Phönixtor auf, schoss allerdings halbhoch, sodass der Gästekeeper glänzend parieren konnte (75.). Das wäre der "Todesstoß" für die Phönizier gewesen, doch stattdessen erzielten sie fünf Minuten vor Schluss aus stark abseitsverdächtiger Position den glücklichen, aber verdienten Ausgleich. Unsere Torschützen: Slabosz, Herrmann.

0:1 (18.) Volkan Yilmaz
1:1 (26.) Carlo Slabosz
--------
2:1 (53.) Dennis Herrmann (Elfmeter)
2:2 (85.) Patrick Höftmann


Zum Vergrößern anklicken  21.10.2010:  Samstag kommt der Tabellenführer

Am Samstag um 16 Uhr kommt es zum Spitzenspiel in der Kreisliga A, wenn der Aufsteiger und Tabellenführer SC Phönix sich im Meisterschaftsspiel an der Hagenbecker Bahn die Ehre gibt. Beide Teams präsentierten sich zuletzt in glänzender Form und können mit einer Bilanz von jeweils drei Siegen aus den letzten drei Spielen aufwarten, wobei die Ballfreunde dabei mit 11:2 Toren gegenüber 7:2 Toren der Phönizier ganz leicht die Nase vorn haben. Nimmt man allerdings den gesamten bisherigen Saisonverlauf, spricht die Bilanz eindeutig für die Männer von der Raumerstraße.

Ballfreunde-Trainer José Abeijon geht aber guten Mutes in die Partie. "Wir können am Samstag voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen und wollen den Spitzenreiter ein bisschen ärgern", lautet die Marschroute des Energiebündels an der Bergeborbecker Seitenlinie. "Und wenn es uns gelingt, SC-Torjäger Volkan Yilmaz auszuschalten, dann ist alles möglich," so der Trainer weiter. Am Samstag gegen 17.45 Uhr werden wir wissen, welche Mannschaft am Wochenende Grund zum Feiern hat.


SV Borbeck  17.10.2010:  SV Borbeck - Ballfreunde Bergeborbeck  0:3 (0:2)

Im Lokalderby gab es einen klaren und verdienten Sieg, der noch deutlich höher hätte ausfallen können, wenn man vor dem gegnerischen Tor nicht so eigensinnig gewesen wäre. Torschützen:

0:1 (20.) Yilmaz
0:2 (42.) Waszek
---
0:3 (83.) Slabosz

Eine faustdicke Überraschung gab es an diesem Spieltag auch noch, denn Schlusslicht Eintracht Borbeck entthronte den Spitzenreiter Al-Arz sensationell mit 3:0. Eintracht Torjäger Patrick Adam erschoss den Gegner mit seinen drei Toren quasi im Alleingang. So kommt es, dass unsere Mannschaft am nächsten Samstag um 16 Uhr den neuen Spitzenreiter SC Phönix an der Hagenbecker Bahn empfängt.


TGD Essen-West  10.10.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - TGD Essen-West II  5:1 (1:1)

In dem Derby war alles drin, was der Fußball zu bieten hat. Frühe Führung des Außenseiters, Verletzung des gegnerischen Torhüters (ohne Fremdeinwirkung), einige umstrittene Abseitsentscheidungen, eine Rote Karte für den Gast (trotzdem war es ein faires Spiel) und - das Wichtigste - viele Tore für den Gastgeber, der damit verdient die Punkte an der Hagenbecker Bahn behielt und in der Tabelle um drei Plätze nach oben klettert. Torschützen: Herrmann 2, Yilmaz 2, Tegtmeyer.

0:1 ( 2.) Hüseyin Colak
1:1 (14.) Eray Yilmaz
--------
2:1 (63.) Daniel Tegtmeyer
3:1 (69.) Dennis Herrmann
4:1 (83.) Dennis Herrmann
5:1 (90.) Eray Yilmaz

Und so sahen die TGD-Verantwortlichen das Spiel.


BV Altenessen  03.10.2010:  BV Altenessen - Ballfreunde Bergeborbeck  1:3 (0:2)

Trainer José Abeijon hatte es schon vor ein paar Tagen angekündigt: "Wir trainieren gut, wir spielen gut, nur wir gewinnen nicht. Aber irgendwann muss der Knoten ja mal platzen. Am besten gleich beim nächsten Spiel in BVA." Recht hatte er, denn die Mannschaft kehrte nach 90 Minuten im Kaiserpark mit einem Dreier im Gepäck wieder heim. Torschützen: Herrmann 2, Waszek.

0:1 (15.) Herrmann
0:2 (22.) Herrmann
---
1:2 (52.) Hoffmann
1:3 (85.) Waszek


Wacker Bergeborbeck  26.09.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - Wacker Bergeborbeck  1:3 (1:1)

Das Lokalderby ging diesmal an Wacker. Nach dem Spiel war Trainer Abeijon einigermaßen ratlos und analysierte: "Wir spielen gut, aber gewinnen keine Spiele. Wir müssen Ruhe bewahren und konzentriert weiterarbeiten, dann wird sich das Blatt auch wieder zu unseren Gunsten wenden." Torschütze: Stefan Waszek.

0:1 (31.) Schwarze
1:1 (41.) Waszek
---
1:2 (48.) Chamdine
1:3 (75.) Chamdine


NK Croatia Essen  19.09.2010:  NK Croatia - Ballfreunde Bergeborbeck  3:1 (1:1)

Keine Punkte gab es für unsere Mannschaft bei den starken Kroaten zu holen. Torschütze: Rafael Kasztelan.

1:0 (29.) Jakovljevic
1:1 (36.) Kasztelan
--------
2:1 (54.) Küplü
3:1 (77.) Jakovljevic


TuS Essen West 1881  12.09.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - TuS E.-West 81  0:2 (0:1)

Es ist müßig darüber zu schreiben, aber auch diese Niederlage gegen einen Aufstiegsaspiranten war unnötig. Zwei individuelle Fehler führten zu Gegentoren, doch das Spiel hat man in der Offensive verloren, weil man beste Torchancen ausgelassen hat. In der ersten Hälfte war der Gast in der Spielanlage besser und führte auch verdient mit 1:0. Doch spätestens nach dem Seitenwechsel übernahm unsere Mannschaft das Kommando und schnürte den Gast in dessen Hälfte ein. Man erspielte und erkämpfte sich einige gute Chancen, doch der Knipser war an diesem Sonntag nicht auf unserer Seite. Das 0:2 in der letzten Spielminute war dann die logische Folge, da man komplett auf gemacht hatte, um den Ausgleich zu erzwingen.

0:1 (31.) Matzel
0:2 (90.) Ercan


WAZ vom 08.09.2010  08.09.2010:  Ballfreunde in der WAZ

Passend zu unserem ersten Saisonsieg berichtet die WAZ in einem ausführlichen Artikel über unsere 1. Mannschaft. Alle, die keine WAZ zur Verfügung haben, können den Artikel vom 08.09.2010 hier lesen.


Sportfreunde 1918 Altenessen  05.09.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - SF Altenessen 18  3:2 (2:2)

Die ersten drei Punkte sind da! Mit einer sehr couragierten Leistung konnte man am 4. Spieltag endlich den ersten Sieg einfahren. Bereits in der ersten Minute musste Keeper Marvin Abeijon alles aufbieten, um die Führung der Gäste zu verhindern. In der zweiten Minute waren wir an der Reihe, und Marcel Woelk erzielte ganz abgeklärt die Führung. Bereits fünf Minuten später fiel der Ausgleich, doch Sebastian Lindemann markierte mit einem herrlichen Distanzschuss nach einer Viertelstunde die erneute Führung. Auch darauf hatte der Gast eine Antwort, und so stand es zur Pause 2:2.

In der zweiten Halbzeit waren die 18er die spielerisch überlegene Mannschaft, doch unsere Truppe erkämpfte sich immer mehr Spielanteile, und in der Schlussviertelstunde gab es einen offenen Schlagabtausch. Der eingewechselte Eray Yilmaz erzielte in der 83. Minute den viel umjubelten und hart erkämpften Siegtreffer. Dieser Sieg sollte genug Selbstvertrauen für die kommenden Spiele geben, um sich aus der Abstiegszone nach oben zu spielen.

1:0 (  2.) Woelk
1:1 (  7.)
2:1 (15.) Lindemann
2:2
--------
3:2 (83.) Yilmaz


VfB Frohnhausen  29.08.2010:  VfB Frohnhausen - Ballfreunde Bergeborbeck  3:2 (2:1)

Der Start ins Spiel war bescheiden, denn der Gegner ging bereits nach vier Minuten in Führung und erzielte nach einer Viertelstunde das 2:0. Erst danach wurde unsere Mannschaft stärker und erarbeitete sich erste Chancen. Kurz vor der Pause markierte Marcel Woelk den Anschlusstreffer. Mit Beginn der zweiten Hälfte hatte unsere Mannschaft das Spiel im Griff, und in der 48. Minute erzielte wiederum Woelk den verdienten Ausgleich. Der Gastgeber zog sich immer mehr zurück und beschränkte sich auf Konter. Und genau durch so einen Konter
nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld erzielte der VfB - allerdings aus Abseitsstellung - den Siegtreffer, und wir standen wieder mit leeren Händen da. Eine unnötige Niederlage, denn beim Stand von 2:2 machte man die Abwehr so auf, dass der Gegner einen Konter setzen konnte, um das Spiel zu entscheiden. Damit bleiben wir nach drei Spieltagen weiterhin ohne Punktgewinn und  stehen auf dem letzten Tabellenenplatz. Deshalb ist unser Blick ab sofort nur noch nach oben gerichtet.

1:0 ( 5.) Dikobe
2:0 (15.) Ayari
2:1 (40.) Woelk
--------
2:2 (48.) Woelk
3:2 (85.) Ayari


SuS Haarzopf 2  22.08.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - SuS Haarzopf II  1:5 (1:1)

Eigentlich hatte das Spiel recht gut begonnen und man konnte 1:0 in Führung gehen. Doch für das, was seine Spieler in der zweiten Halbzeit boten, kannte Trainer José Abeijon nach dem Spiel nur zwei Worte (Totalausfall, Arbeitsverweigerung) und war dementsprechend angefressen. Mit so wenig Engagement wie heute wird man in der Liga nicht einen einzigen Punkt gewinnen können.

1:0 (25.) Waszek
1:1 (42.) Sumpmann
---------
1:2 (49.) Überjahn
1:3 (55.) Sumpmann
1:4 (70.) Beqiri
1:5 (80.) Marxen


Al Arz Libanon Essen  15.08.2010:  Al-Arz - Ballfreunde Bergeborbeck  2:1 (1:0)

Zum Saisonauftakt gab es eine vermeidbare Niederlage gegen den Aufsteiger Al-Arz Libanon. Das Spiel war ausgeglichen mit einem Chancenplus auf unserer Seite. So hatte man während der ersten Hälfte schon einige Möglichkeiten, nutzte allerdings keine. Effektiver spielte der Gastgeber, der nach einer verunglückten Ecke mit dem Pausenpfiff die Führung erzielte. Drei Minuten nach Wiederanpfiff fiel sogar das 2:0 und aus unserer Sicht ging danach 15 Minuten gar nichts mehr. In den letzten 25 Minuten und nach zwei weiteren Auswechslungen nahm unsere Truppe das Heft in die Hand und ließ den Gegner nicht mehr aus seiner Hälfte. Doch zu mehr als zum Anschlusstreffer durch Marcel Woelk fünf Minuten vor dem Ende reichte es trotz guter Möglichkeiten nicht. Torschütze: Woelk.

1:0 (45.) Omed Kakar
2:0 (49.) Omed Kakar
2:1 (85.) Marcel Woelk

Und hier der Spielbericht von der Al-Arz-Homepage:

Omed Kakar mit Doppelpack!
Eine Woche ist es her, da setzte der Kreisliga A-Aufsteiger AL-ARZ Libanon Essen mit dem Gewinn des Geno Cups ein echtes Ausrufezeichen. Nicht nur die Liga-Konkurrenz horchte auf. AL-ARZ Libanon hat sich seit seiner Gründung 2008 konstante Leistung erbracht und beide Spielzeiten (C, B-Liga) deutlich dominiert. Mit dem wichtigen Sieg gestern gegen Aufstiegsaspirant Ballfreunde Bergeborbeck ist AL-ARZ Libanon Essen optimal in die neue Liga gestartet. Das Aufeinandertreffen beider Mannschaften hatte im doppelten Sinn eine hohe Brisanz. 1.) Mit den Ballfreunden kam gestern ein ambitionierter Meisterschaftsaspirant an die Bäuminghausstraße. Man nahm sich für das erste Spiel viel vor und wollte den Platz als Sieger verlassen. 2.) Das erste Aufeinandertreffen beider Trainer war zusätzlich von Brisanz geprägt. Die wenigsten wussten zu diesem Zeitpunkt das beide Trainer sich aus Jugendjahren schon sehr gut kannten. Claudio Fölber und Jose Abeijon spielten gemeinsam erfolgreich in der B- und A-Jugend von Rot-Weiss Essen.

Zum Abschluss der gelungenen Vorbereitung inklusive Gewinn des Geno-Cup 2010 konnte man endlich dem ersten Punktspiel der Saison 2010/2011 entgegen fiebern. Nun stand die wichtigste Standortbestimmung unserer Mannschaft bevor. Mit den Ballfreunden aus Bergeborbeck hatte man einen sehr ambitionierten Verein auf die Meisterschaft zu Gast. Das Ziel, der zum Teil neu formierten Mannschaft um Trainer Claudio Fölber wurde von Beginn des Spiels an klar. AL-ARZ Libanon wollte den Ballfreunden ein Bein stellen und unternahm alles das so wichtige erste Spiel für sich zu entscheiden. Die junge Mannschaft spielte Tempofußball mit tollen Kombinationen. Durch die eine oder andere Unsicherheit in der Bergeborbecker Hintermannschaft gelangten die jungen wilden immer wieder zu guten Torgelegenheiten, scheiterten allerdings noch an der eigenen Abschlussschwäche oder am gut haltenden Torwart. Zuerst verfehlte Marwan Allouche aus aussichtsreicher Position das Tor. Dann konnte Marwan Allouche Sturmpartner Hussain Ali Khan toll in Szene setzen. Doch auch diese Chance wurde zunächst noch abgewehrt. Für den ersten Treffer zeichnete sich dann Omed Kakar verantwortlich, als er nach schöner Kombination mit Mohamed Hassouni den Ball mit einem platzierten Schuss zum verdienten 1:0 ins gegnerische Tor unterbrachte. Die Ballfreunde kamen noch vor der Halbzeit zu einer Möglichkeit. Die allerdings blieb ohne Wirkung. So gingen beide Mannschaften in die Pause.

Die zweite Spielhälfte begann so wie die erste aufhörte. AL-ARZ bestimmte das Spiel. In der 52. Minute konnte dann AL-ARZ durch einen sehenswerten Spielzug auf 2:0 erhöhen. Stürmer Marwan Allouche tankte sich über die rechte Seite durch und spielte den Ball gekonnt in die Mitte. Omed Kakar war zur Stelle und ließ den heran stürmenden Gästetorwart keine Abwehrchance. In der Folgezeit kam man noch zu einigen guten Möglichkeiten. Leider scheiterte man an der eigenen Unerfahrenheit im Abschluss. Die Ballfreunde aus Bergeborbeck setzten jetzt alles auf eine Karte. BFB-Trainer Jose Abeijon nahm seinen Libero heraus und setzte einen weiteren Stürmer ein. AL-ARZ beschränkte sein Spiel auf Konter und ließ die Ballfreunde kommen. Nach einem satten Distanzschuss aus gut 30 Metern konnte AL-ARZ Keeper Nouri Fakhro den Ball nur abprallen lassen. Ein BFB-Stürmer war zur Stelle und vergab diese Großchance kläglich. Kurz vor Ende der Partie schlug Bergeborbeck dann doch zu. Nach einer Hereingabe waren die AL-ARZ Verteidiger zu weit weg von ihren Gegner entfernt. Es stand nur noch 2:1 und der Schiedsrichter zeigte noch 3 Minuten Nachspielzeit an. Es passierte aber nichts mehr. AL-ARZ Libanon Trainer Claudio Fölber dann zum Spiel: “Wir haben über weite Strecken sehr gut gespielt, sind aber in der zweiten Halbzeit ab der 80. Minute eingebrochen. Der Sieg war nicht unverdient aber am Ende glücklich gewesen. Unsere Mannschaft wächst und reift von Spiel zu Spiel. Viele Dinge müssen noch verbessert werden. Wir haben gestern den ersten Schritt getan. Nächste Woche erwartet uns TuS West 81. Ein Spiel das für uns Richtungsweisend sein wird“, so Libanon-Trainer Claudio Fölber.


SC Phönix  01.08.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - SC Phönix 2  9:1

Kantersieg im vierten Saisonvorbereitungsspiel. Gegen die Zweitvertretung des SC Phönix war man in allen Belangen überlegen und gewann auch in der Höhe verdient mit 9:1. Torschützen: Woelk 3, Omeirat 2, Waszek, Herrmann, Sonntag, Lindemann.


Spiel gegen SF Altenessen 18  25.07.2010:  Aus im Achtelfinale des Kröger Cups 2010

Wie im Vorjahr ereilte uns auch in diesem Jahr das Aus im Achtelfinale. Gegen die sehr starke Mannschaft der Sportfreunde Altenessen 18 unterlag man mit 0:3 und schied aus.

Nachtrag: Die 18er erreichten sogar das Finale des Kröger Cups 2010, in dem sie allerdings der SG Schönebeck unterlagen. Dennoch: In dieser Form dürften die 18er einer der größten Favoriten für den Aufstieg in die Bezirksliga sein.


Spiel gegen FC Stoppenberg  23.07.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - FC Stoppenberg  9:3

Kantersieg im dritten Vorbereitungsspiel. Den Klassengefährten aus der letzten Saison schickten unsere Männer mit 9:3 nach Hause.


Ballfreunde beim Kröger-Cup  16./18./22.07.2010:  Ballfreunde beim Kröger Cup 2010

Guter Auftritt unserer Mannschaft beim Kröger Cup. Zum Auftakt fegten wir den ESC Preußen mit 4:1 vom Feld. Im zweiten Spiel kassierten wir gegen den Bezirksligisten Adler Frintrop eine knappe, aber verdiente 1:2 Niederlage, worauf im dritten Spiel gegen den Bezirksligisten Sportfreunde Katernberg ein 3:1 Sieg folgte. Dadurch ziehen wir als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein.


Spiel gegen VfL Grafenwald  15.07.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - VfL Grafenwald  3:4

Knappe Niederlage auch im zweiten Saisonvorbereitungsspiel gegen den A-Ligisten aus Kirchhellen.


Spiel gegen TSV Safakspor  11.07.2010:  Ballfreunde Bergeborbeck - TSV Safakspor   2:3

Knappe Niederlage im ersten Saisonvorbereitungsspiel gegen den Bezirksligisten aus Oberhausen.


Saisonstart der 1. Mannschaft  04.07.2010:  Saisonstart

Mit dem ersten Training ist 1. Mannschaft heute in die Saison 2010/2011 gestartet.


News der 1. Mannschaft  30.06.2010:  Saison 2009/2010

Alle Infos der 1. Mannschaft zur Saison 2009/2010 findest Du im Archiv.




zurück zur Ballfreunde Bergeborbeck Startseite



Es waren schon 356047 Besucher (1628860 Hits) auf dieser Homepage von Ballfreunde Bergeborbeck
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"